Ablösungsrituale
nach Phyllis Krystal

Die Phyllis-Krystal-Imaginationsmethode

Die Engländerin Phyllis Krystal hat viele Jahrzehnte in Amerika gelebt, bevor sie vor einigen Jahren zunächst nach München und dann in die Schweiz zog. Inzwischen ist sie 95 Jahre alt und gibt immer noch auf der ganzen Welt Seminare. Ich habe sie Anfang der 1990er Jahre während meiner Ausbildungsseminare persönlich kennen gelernt und sie hat mich außerordentlich fasziniert.

Phyllis Krystal ist während ihrer langjährigen Arbeit zu der Überzeugung gekommen, dass die meisten Schwierigkeiten der Menschen darauf zurückzuführen sind, dass sie den Kontakt zu ihrer inneren Führung, ihrem Höheren Selbst, verloren haben. Sie entwickelte daraufhin eine Imaginationsmethode, in der sie östliche Weisheitslehren, alte Riten und tiefenpsychologische Methoden von C.G. Jung miteinander verbindet und damit einen Bogen zwischen dem Unbewussten zum Höheren Bewusstsein spannt. Über das Imaginieren von Bildern, Symbolen und rituellen Handlungsabläufen wird es möglich, dem Unbewussten in seiner eigenen Sprache positive Mitteilungen einzuprägen. Auf diese Weise können alte Verletzungen geheilt sowie überholte Muster und negative Konditionierungen transformiert werden. Ziel der Arbeit ist eine dauerhafte Rückbindung an unser wahres Selbst, das Höhere Bewusstsein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Phyllis Krystal: www.phylliskrystal.com

 

 

Akasha-Lesungen
Reinkarnationstherapie
Quantenheilung
Psych-K®
Phyllis Krystal Methode
Atemarbeit
Unabhängigkeit, Freiheit, bedingungslose Liebe
erreichen wir nur in der Verbindung mit unserem
Höheren Selbst.
Ursula Gerken